Christina Hauck

Gruppe: Tulln

Alter: 31
Seit wann bist du Pfadfinder*in?
1998
Warum arbeitest du beim Projekt „Zukunft Versprechen“ mit?
Die Zukunft der PPÖ liegt mir am Herzen. Darum möchte ich die offene Debattenkultur, gerade auf Bundesebene, fördern. Da liegt für mich der Kern der PPÖ, das Versprechen, als Start, sehr nahe.
Was ich noch sagen will:
Ich bin gespannt auf jede produktive respektvolle Diskussion.

Sophie Andrich

Gruppe: Wien 19 Breitensee

Alter: 22
Seit wann bist du Pfadfinder*in?
Seit 2009
Deine "Pfadfinderlaufbahn"?
Derzeit bin ich WiWö-Leiterin & neuerdings auch Truppleiterin. Zusätzlich vertrete ich meine Gruppe seit einigen Jahren im Wiener Landesjugendrat, welchen ich seit September 2020 auch leite.
Warum arbeitest du beim Projekt „Zukunft Versprechen“ mit?
Nachdem ich mit dem Bundesjugendrat auf Bundesebene reingeschnuppert habe, wollte ich auch bei der Vision mitarbeiten. Sich mit dem Versprechen auseinander zu setzen, empfinde ich als essentiell für den Verband und für mich persönlich.

Kathi Pfeifer

Gruppe: Hollabrunn

Alter: 25
Seit wann bist du Pfadfinder*in?
17 Jahre
Warum arbeitest du beim Projekt „Zukunft Versprechen“ mit?
Wir haben 3 vorformulierte Versprechen und lediglich das der Jüngsten, beinhaltet die Natur. Die Nächstältesten hadern, finde ich, oft mit dem Wort Gott und die Ältesten haben es mit veralteten Wortgebräuchen zu tun. Jeder kann inzwischen sein Versprechen selbst verfassen, aber sollte ein Vorformuliertes nicht sein Bestes tun uns alle zu einen und unsere Werte widerzuspiegeln? Das wünsche ich mir für die Zukunft wieder und daher will ich an einem Update mitarbeiten.
Was ich noch sagen will:
Ich hab beim Umzug mein Gruppenhalstuch verloren…also die perfekte Zeit für eine Versprechenserneuerung!

Thomas Posch

Gruppe: Horn (NÖ - W🌲ldviertel)

Seit wann bist du Pfadfinder*in?
das müsste wohl 1980 oder 81 gewesen sein.
Deine "Pfadfinderlaufbahn"?
Ich selbst habe bei den WiWö angefangen und war dann noch bei den GuSp und CaEx. Leider hatten wir in unserer Gruppe damals keine RaRo mehr. Nach mehreren Jahren Pfadfinder-Auszeit habe ich in Horn wieder zu den Pfadfindern gefunden und habe mich da als GuSp-, CaEx- und Gruppenleiter "ausgetobt" und bin schlussendlich bei den GuSp als Leiter hängen geblieben (und treibe dort noch immer mein Unwesen).
Warum arbeitest du beim Projekt „Zukunft Versprechen“ mit?
Das Pfadfinderversprechen ist ein wichtiger persönlicher Bestandteil des Pfadfinder-seins. Mir war der aktuelle Versprechenstext jedoch schon immer ein wenig ein "Dorn im Auge" - sowohl persönlich, als auch bei der Arbeit mit den Kindern. Auch wenn der Text inzwischen nur mehr als Vorschlag dienen soll, bin ich der Meinung, dass dieser nicht mehr den aktuellen Werten der Pfadfinderei entspricht und überarbeitet werden sollte.
Was ich noch sagen will:
GuSp sind die coolsten 🤟😉

Flo Völkerer

Gruppe: Bad Vöslau

Alter: 27
Seit wann bist du Pfadfinder*in?
2009
Deine "Pfadfinderlaufbahn"?
Leiter (WiWö, GuSp, GL)
Warum arbeitest du beim Projekt „Zukunft Versprechen“ mit?
Ich sehe das Versprechen als ein wesentliches Definitionsmerkmal der PPÖ nach Innen wie auch nach Außen. Ich halte daher eine regelmäßige „Bestandsaufnahme“ darüber, ob sein Text die Werte der PPÖ in der gewünschten Weise wiederspiegelt, für wichtig und notwendig.
Was ich noch sagen will:
42

Hier könnte dein Name stehen